Zum Hauptinhalt springen

Wichtiger Hinweis zur Besuchsregelung

UPDATE 06.07.2020

Liebe Besucher*innen, Angehörige und Gäste,

wir freuen uns, dass Sie so zahlreich von den erleichterten Besuchsmöglichkeiten nach der neuen Landesverordnung Gebrauch machen und sich an die wichtigen Regeln aus der Landesverordnung halten. Eine telefonische Voranmeldung ist ab sofort nicht mehr erforderlich.

Bitte beachten Sie zum Schutz der uns anvertrauten Menschen weiterhin die geltende Regelung:

 > Der Besuch ist auf 2 Besucher*innen pro Bewohner*in am Tag beschränkt. Bitte haben Sie Verständnis dafür, wenn wir Ihnen einen Besuch verwehren müssen, weil die Höchstzahl an Besucher*innen bereits erreicht wurde. Die Besuchszeit pro Besuch ist uneingeschränkt.

 > Die Besuche sind lediglich im Bewohnerzimmer oder in den ausgewiesenen Bereichen möglich. Bitte suchen Sie diese direkt und ohne Umwege auf.

> Halten Sie folgende Hygienevorschriften zwingend ein:

  • Tragen Sie dauerhaft eine eigene Mund-Nase-Bedeckung!
  • Halten Sie dauerhaft mindestens 1,5 Meter Abstand zu den Besuchten!
  • Führen Sie bei Betreten der Einrichtung eine Händedesinfektion durch!
  • Vermeiden Sie den Kontakt zu anderen Bewohnern*innen und Besuchern*innen!

Kinder sind natürlich herzlich willkommen. Allerdings würden wir uns freuen, wenn diese zum Schutz der Bewohner*innen auch eine Maske tragen könnten.

Bitte helfen Sie alle mit, unsere Bewohner*innen auf diese Weise zu schützen!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Selbstverständlich bleiben folgende Möglichkeiten der Kontaktaufnahme weiterhin bestehen:

Telefonate, die wir hier im Haus bei Bedarf und auf Wunsch gerne begleiten und unterstützen, auch für diejenigen unter den Senioren, die nicht über einen eigenen Telefonanschluss verfügen.

„Skypen“, wir stellen ein Tablett/Laptop zur Verfügung, mit dem Angehörige und Bewohner per Videotelefonie miteinander in Kontakt treten können. Die Terminvereinbarung läuft telefonisch über unsere Mitarbeiter des Sozialdienstes. Da dieses Medium in den meisten Fällen vollständig neu für unsere Bewohnerinnen und Bewohner ist, begleitet der Sozialdienst die Videocalls soweit nötig und übernimmt den Verbindungsaufbau.

E-Mail, es wurde eine gesonderte E-Mail-Adresse (bewohnerpost@sr-stpaul.de) eingerichtet, über die die Familie, Bekannte, Verwandte und Freunde Ihren Lieben schreiben können ohne den Postweg berücksichtigen zu müssen. Die E-Mails werden ausgedruckt und weiter gereicht. Auf Wunsch werden die Mails von den Mitarbeitern der Sozialdienstes auch vorgelesen. Darüber hinaus helfen sie beim Verfassen von Antworten, falls dies gewünscht ist.

 

 

Ihre Partnerin für stationäre Pflege in Wittlich und Umgebung

"Hier bin ich Mensch, hier darf ich's sein." J. W. von Goethe

Auf dem Areal des ehemaligen Klosters St. Paul bei Wittlich - malerisch, ruhig und stadtnah gelegen, befindet sich die Seniorenresidenz St. Paul. Wir pflegen und betreuen Menschen in den Bereichen vollstationäre Pflege (Dauerpflege) sowie Kurzzeitpflege und Verhinderungspflege. Unsere Schwerpunkte liegen in der Pflege von Menschen mit Demenz und in der palliativen Betreuung und Pflege.

Im Mittelpunkt: der Mensch

Wir laden Sie herzlich ein, sich auf unseren Internetseiten über unser Haus und die Pflege darin zu informieren. Verschaffen Sie sich einen Überblick über unsere Angebote. Im Mittelpunkt unseres Handelns steht der Mensch mit seinem unverwechselbaren Lebensweg. Seien Sie herzlich willkommen – als Angehörige, Bewohner oder als Besucher unseres Hauses.

Leben bei uns

Wir bieten für 182 Menschen ein neues Zuhause in einer modernen und doch familiären Umgebung und arbeiten nach hohen fachlichen Standards und neuesten pflegewissenschaftlichen Erkenntnissen. Unser Ziel ist es, pflegebedürftigen Menschen ein Zuhause zu bieten, wo sie in Würde leben können – selbstbestimmt und respektiert. Das Ambiente, die Lage und die Ausstattung der Einrichtung im Wittlicher Tal setzen neue Maßstäbe.

mehr erfahren

Arbeiten bei uns

Uns ist es ein besonderes Anliegen, dass sich unsere Mitarbeiter wohlfühlen, denn ihre Leistung, ihr Einsatz und Engagement sind die wichtigste Voraussetzung, damit sich auch unsere Bewohner in unserem Haus wohlfühlen können. Informieren Sie sich hier über unser Konzept „Wohlfühlen am Arbeitsplatz“, über unsere aktuellen Stellenangebote und erfahren Sie die guten Gründe, bei uns zu arbeiten.

mehr erfahren

Aktuelles

Bei uns herrscht keine Langeweile! Unterhaltsame Beschäftigung und individuelle Begleitung unserer Bewohner ist uns sehr wichtig. Erfahren Sie mehr über unsere Angebote im Haus und lesen Sie nach, was bei uns alles passiert.

mehr erfahren

Professionell und mit Herz

Rund 160 Beschäftigte schätzen die besondere Atmosphäre unseres Hauses und bilden ein kompetentes Team für unsere Bewohnerinnen und Bewohner.

Gute Aussichten für Mitarbeiter

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind uns wichtig. Deshalb bieten wir Ihnen Möglichkeiten, Beruf und Familie zu vereinbaren und Chancen, sich weiter zu entwickeln. Wir bieten unseren Beschäftigten einen Ort, wo sie wertgeschätzt werden, sich entfalten können und wo man ihnen vertraut.

creatio AKADEMIE – unsere hauseigene Fortbildungsakademie

Für eine erfolgreiche Versorgung unserer Bewohner ist die professionelle und qualitätsorientierte Arbeit unterschiedlichster Berufsgruppen notwendig. Planvolle Fort- und Weiterbildung ist daher wichtig – um die Aufgaben in einem Pflegeheim meistern zu können, aber auch, um jeden Einzelnen in seiner persönlichen Entwicklung weiterzubringen. Mit unserer eigenen Fortbildungsakademie bieten wir für unsere Mitarbeiter sowohl umfangreiche als auch interessante Weiterbildungsangebote. Unsere Themenschwerpunkte umfassen die Bereiche der Pflege, Betreuung sowie Hauswirtschaft und Küche.

mehr erfahren

 

 

AOK zertifiziert St. Paul als "Gesundes Unternehmen"

Silber für die Gesundheit unserer Beschäftigten!

Die Seniorenresidenz St. Paul hat im Oktober 2019 das Zertifikat „Gesundes Unternehmen“ der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland — Die Gesundheitskasse erhalten. Die Zertifizierung mit Silberauszeichnung erfolgte nach einem bundesweit einheitlichen Qualitätsstandard. Hierbei wurden das betriebliche Gesundheitsmanagement unserer Einrichtung analysiert und bewertet sowie Stärken und Potenziale ermittelt.

Seit 2016 unterstützt die AOK die Einrichtung, nachhaltige Strukturen im betrieblichen Gesundheitsmanagement zu schaffen, um somit das Arbeitsumfeld unserer Mitarbeiter gesünder zu gestalten.

Zusätzlich zu den regelmäßigen Unterweisungen zur Arbeitssicherheit im Betrieb wurden bspw. Angebote zur gesunden Ernährung, gemeinsame Sportaktivitäten sowie Workshops zum achtsamen Umgang mit Stress, zur Ergonomie am Arbeitsplatz, aber auch Rückenschulkurse zur Prävention von Rückenschmerzen angeboten. Unser Arbeitskreis Gesundheit und das Team Vital entwickeln stetig weitere Maßnahmen, die die Gesundheit der Beschäftigten im Fokus haben.

     

Warum arbeiten in St. Paul? Wir zeigen es euch gerne!

   

Wir wachsen und spezialisieren uns weiter

Fachabteilungen in den Bereichen palliative und gerontopsychiatrische Pflege und Betreuung

Seit August 2017 bieten wir auf drei Geschossen im benachbarten Klostergebäude St. Paul weitere Fachabteilungen in den Bereichen palliative und gerontopsychiatrische Pflege und Betreuung an. Mit 54 zusätzlichen Pflegeplätzen können wir dann insgesamt 182 pflegebedürftige Menschen aus der Region versorgen.

Eine Besonderheit stellen die Wohnbereiche Klosterstübchen und Sonnenblick dar. Der Wohnbereich Klosterstübchen ist insbesondere auf die Pflege und Betreuung von Menschen mit Demenz oder anderen geistigen Beeinträchtigungen ausgerichtet. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Pflege bzw. Begleitung schwerstkranker Menschen auf dem Wohnbereich „Sonnenblick“. Wir möchten Menschen, die ihren Lebensabend bei uns verbringen, ein kompetenter Partner in der Pflege und Betreuung sowie wertvolle Stütze für die Angehörigen sein.

Wir schaffen 60 weitere Arbeitsplätze und suchen noch personelle Verstärkung!